hr-iNFO: Die Kurden – ein Volk ohne Staat

“Die Kurden im Irak träumen seit Jahren von einem eigenen Staat. Ein Referendum soll ihnen dabei helfen. Doch die Obersten Richter des Landes untersagten die Abstimmung. Schon in der Vergangenheit wurde ein Kurdenstaat immer verhindert. Wir erklären wie und weshalb

Schätzungsweise 25-30 Millionen Kurden leben in Syrien, im Iran, in der Türkei, im Irak und ein kleiner Teil auch in Armenien. Sie sprechen drei verschiedene kurdische Sprachen und gehören auch unterschiedlichen Religionen an. Manche sind Jesiden, Alewiten, andere Muslime und Christen. Der Historiker und Politikwissenschaftler Ismail Küpeli zu ‘den’ Kurden: “Die Kurden in den jeweiligen Staaten haben sich in den letzten 80 bis 90 Jahren auseinanderentwickelt. Es sind sprachliche, kulturelle, aber besonders auch politische Differenzen, weswegen man nicht von ‘den Kurden’ sprechen kann.” […]”

Weiterlesen: hr-iNFO: Die Kurden – ein Volk ohne Staat (20. September 2017)

Kommentare sind geschlossen.