Corona-Krise: Wo bleibt die Unterstützung für Familien?

[…] Aber das Problem ist nicht allein die Bundesregierung. Viele Menschen, die keinen Problem darin erkennen, wenn Erwachsene weiter in überfüllten Zügen zu Arbeitsstätten fahren, wo sie über viele Stunden Kontakt mit anderen Menschen haben, um sich dann nach Feierabend in Kneipen und Clubs in größeren Gruppen zu treffen, erwarten von den Kindern, diese harten Einschnitte zu akzeptieren. Eltern, die diese unhaltbare Situation ansprechen, werden Ziel des öffentlichen Spotts und Kritik. Auch das ist ein Teil des Problems.

Weiterlesen: Corona-Krise: Wo bleibt die Unterstützung für Familien? (Supernova, 17. März 2020)

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>